Newsletter 02/2012

04.02.2012

Hallo liebe Reisefreunde!

Zugegeben, draußen sieht es nach Winter aus und doch ist aus der Buchhandelssicht das Frühjahr bereits angebrochen – mit all seinen Neuerscheinungen für ein neues Reisejahr!

Und obwohl eine unserer Buch-Neuheiten uns in einen eisigen norwegischen Winter entführt, ist der Leipziger Vormesse-Frühling schon bei uns ausgebrochen – so stark, dass wir die Vorstellung all unserer Neuheiten und Neuerscheinungen diesmal auf zwei Newsletter verteilen. Dies ist der erste, der zweite folgt in Kürze – aber auf unseren Internetseiten findet Ihr natürlich auch jetzt schon alles, was das neue Jahr an Reisebüchern zu bieten hat…!

Neu: Folge uns auf facebook oder twitter.

Dies sind die Themen unseres aktuellen Newsletters.

Aus dem Verlag

1. Trecker, Schlepper, Pilgerfänger
2. Fiesta Orientale
3. Auf den Elch gekommen
4. China getoppt
5. Das Abenteuer mit dem Blauen Karfunkel
6. Leipzig reist!

Trecker, Schlepper, Pilgerfänger

Aus Zeit - Jakobsweg

Mit dem Traktor auf dem Jakobsweg

Plötzlich steht Willi Larl mit seinem antiken Traktor und dem angehängten Schäferwagen vor der Kathedrale von Santiago de Compostela. Sein außergewöhnliches Gespann ist von Polizei und Guardia Civil umstellt. Unschlüssige Blicke starren ihm entgegen. Dabei wollte er niemals auf den Jakobsweg…

Zwar mögen schon manch Pilger und Esel auf dem Jakobsweg unterwegs gewesen sein und doch beschreibt Larl’s fesselnd geschriebener Erlebnisbericht die wohl ungewöhnlichste Reise ins spanische Pilgermekka. Liebevoll richtet er einen ausgedienten Traktor her, erweitert ihn um einen Schäferwagen und bricht zu einer Reise auf, die ihn auf 2.300 Kilometern langsamer als manchen Pilger von der badischen Heimat aus auf den Camino de Santiago führt.

Eine unserer Neuerscheinungen und ein ganz besonderes Buch über eine Reise der anderen Art…

Hier geht’s zum Buch

 

Fiesta Orientale

Durch den wilden Osten

Durch den wilden Osten

Kai Schäder ist Fahrlehrer und als solcher hat er sicherlich so manchen Kilometer auf dem Buckel, erlebt ohne Zweifel genug brenzlige Momente auf deutschen Straßen und dürfte es eigentlich leid sein, lange Strecken im Auto auf dem Beifahrersitz zu verbringen…

Also nimmt er das Steuer selbst in die Hand, steigt in seinen 20 Jahre alten Ford Fiesta und bricht auf zu einer 17.000km langen Tour durch Orient, Okzident und die Weiten Russlands. Gemeinsam mit seinem Kumpel Matthias, zwei Wurfzelten und einer italienischen Espressomaschine scheinen die beiden perfekt ausgerüstet für die rauen Pisten und fremden Kulturen, die sie erwarten…

Tag für Tag dringen sie weiter in den wilden Osten vor und doch stehen sie immer wieder vor der Frage, ob sie die mongolische Hauptstadt Ulan Bator jemals erreichen werden.

Hier geht’s zum Buch

 

Auf den Elch gekommen

Elchtest in Norwegen

Elchtest in Norwegen

Was soll das mit den zweistelligen Minusgraden da draußen? Und bei dem Wetter soll man sich durch den deutschen Verkehr quälen und jeden Tag zur Arbeit gehen?!

Wenn man wenigstens die richtigen Klamotten anziehen könnte, raus in den Schnee gehen, mit Schneeschuhen an den Füßen, um endlose Landschaft, Weite und Einsamkeit zu erkunden. Oder mit dem Feldstecher, um Elchen und Rentieren auf die Spur zu gehen. Oder mit einer Axt oder Motorsäge über den Schultern, um im Wald an einem sauberen Einschlag zu arbeiten und Holz für den bollernden Kaminofen zu schlagen.

Ja, Träumereien. In solche kann man schnell verfallen, wenn man bei diesem Wetter rausschaut… oder wenn man das neue Buch von David Wigand in den Händen hält.
Er hat es einfach gemacht! Er ist nach Trondelag in Mittelnorwegen gegangen und hat einen Winter als Mithelfer auf einer Farm gearbeitet, Bäume gefällt, Holz geschlagen, an Blockhütten gearbeitet und freie Tage auf der Spur von Elchen und Rentieren, unterwegs mit Skiern und Schneeschuhen oder auch beim Eisangeln verbracht. Ja, Norwegen…

Hier geht’s zum Buch

 

China getoppt

China - Reiseführer

Der Reiseführer vom Spezialisten

Zugegeben, sich mit einem China-Reiseführer in den Markt zu wagen, war mutig. Aber wir haben es uns gewagt, weil wir wussten, dass der Guide, den wir gemeinsam mit dem Autor und Sinologen Dr. Hans-Wilm Schütte und mit ChinaTours entwickelt haben, wirklich gut ist und sich auch zwischen, vor und unter den anderen zahlreichen Reiseführern zum Reich der Mitte sehen lassen kann.

Und kaum sind wir mit der Neuerscheinung draußen, klettert unser China-Guide Stück für Stück die Verkaufsleiter bei amazon hoch und hat sich schon ganz vorne eingenistet. Trotz des großen Angebotes, dass es zu diesem spannenden und vielseitigen Reiseland gibt, zählt unser China-Reiseführer vom Spezialisten aktuell zu den meistverkauften bei amazon.

Da zahlt es sich wohl aus, dass wir nicht an Informationen, Farbbildern, Übersichts- und Detailkarten, Routenvorschlägen und Tipps gespart haben – und immer wieder erhalten wir ein großes Lob für eine eigentlich ganz selbstverständliche Kleinigkeit: In unserem Reiseführer sind alle Ortsangaben auch in chinesischen Schriftzeichen abgedruckt. Warum? Das könnt Ihr jeden Taxifahrer im ganzen Land fragen ;-)

Hier geht’s zum Buch

 

Das Abenteuer mit dem Blauen Karfunkel

Mit Sherlock Holmes durch London

Mit Sherlock Holmes durch London

Der blaue Karfunkel ist eine alte Geschichte. Ganz alt! 1892 ist die Geschichte das erste mal erschienen und ist damit eine der allerersten Sherlock Holmes-Geschichten. Harmlos als Erzählung im britischen Strand Magazine gestartet, wurde der Charakter von Sherlock Holmes zu einem Stück Literaturgeschichte, das über Generationen Leser und Anhänger in seinen Bann zieht.

So viel zur Vorgeschichte. Der Blaue Karfunkel ist aber gleichzeitig auch eine Auszeichnung, die die Deutsche Sherlock Holmes Gesellschaft alljährlich für die beste Neuveröffentlichung aus, zu und über Sherlock Holmes verleiht. Was Neuveröffentlichungen aus 2011 angeht, so sind wir besonders stolz, dass das ReiseGeister-Buch „Mit Sherlock Holmes durch London“ für diesen Preis nominiert wurde.

Die Auswahl läuft noch und auch Ihr könnt euer Voting dazu hier abgeben. Bisher schlägt sich „Mit Sherlock Holmes durch London“ sehr gut und wir drücken unserem Autor John Sykes die Daumen, dass er gegebenenfalls am Ende den Blauen Karfunkel nach Hause tragen darf!

Hier geht’s zum Buch

 

Leipzig reist!

Veranstaltungen zur Leipziger Buchmesse

Veranstaltungen zur Leipziger Buchmesse

Ich möchte den Newsletter gar nicht vollpacken mit all den Veranstaltungen, die wir zur Leipziger Buchmesse in diesem Jahr vorhaben, sondern euch nur mit einigen Appetithäppchen locken, Europas großes Lesefest „Leipzig liest“ mal zu besuchen. In diesen Tagen in Leipzig zu sein, ist wirklich ein ganz besonderes Erlebnis – zumal in 2012 die Veranstaltungsreihe eigentlich fast schon in „Leipzig reist“ umbenannt werden müsste!

Der traveldiary.de Reiseliteratur-Verlag ist nämlich alleine schon mit 10 Veranstaltungen bei Leipzig liest 2012 dabei. Natürlich präsentieren wir wieder zahlreiche unserer Autoren im Sachbuchforum in Halle 3 unmittelbar an der Leseinsel Reisen, doch in diesem Jahr haben wir noch mehr vor…

So wird der Fiesta von Kai Schäder, mit dem er 17.000km durch den wilden Osten getourt ist, im Ford-Autohaus Schäder stehen, wo wir Overlander und andere Interessierte zu einer Abendveranstaltung empfanden, werden Amelie und Till de Boer von ihrem „Abenteuer Hippie Trail“ und ihren zwei Jahren in Indien und Nepal beim Outdoorausrüster Tapir berichten, werden wir „Die besten Reiseberichte China“ ins Konfuzius-Institut Leipzig bringen, in der Pilgerkirche des Rittergutes Kleinliebenau Worte und Bilder von der „Aus Zeit“ mit dem Traktor auf dem Jakobsweg „predigen“ und wird sich Mona Thraen „Schonungslos Japanisch“ unter Tausende von Cosplayern stürzen – auf dem Schwarzen Sofa der Leipziger Buchmesse. Ehrlich gesagt ist das die Veranstaltung, vor der ich persönlich am meisten Angst habe ;-)

Aber schaut doch hier selbst nach weiteren Details… Ich hoffe, wir sehen uns in Leipzig!!!

Entdecke Deine Abenteuerlust!

Jens Freyler
jens@traveldiary.de
traveldiary.de Reiseliteratur-Verlag, Hamburg

Verlagsauslieferung

bestellungen@traveldiary.de
Tel: 040 / 5343 0022
Fax: 040 / 5343 0023

Unser traveldiary: http://www.traveldiary.de
Unser Verlag: http://www.reiseliteratur-verlag.de
Unser Shop: http://shop.traveldiary.de
Unser Buchmagazin: http://www.traveldiary.de/buchkatalog.pdf

Kommentieren